Frühere Preisträger

Lehrpreis für Digitale Lehre 2017 vergeben

Mit den Lehrpreisen zeichnet die Universität Trier herausragende Lehrleistungen ihrer Lehrenden aus und würdigt die Zusammenführung von fachlichem Wissen, didaktischer Quaifikation und persönlichem Engagement.

Die Senatskommission für Qualitätssicherung hat in ihrer Sitzung vom Oktober 2017 die Lehrpreisträger 2017 unter mehr als 20 Nominierungsvorschlägen ausgewählt. Alle eingegangenen Vorschläge der Studierenden und Fachschaften zeugen von einer hohen Qualität der Lehre an der Universität Trier. Letztlich hat die Senatskommission unter dem Vorsitz des Vizepräsidenten für Studium und Lehre in einem intensiven Abwägungsprozess die Lehrpreisträger bestimmt. Der Lehrpreis für Digitale Lehre geht dieses Jahr an Frau Laura Simons, M.A..

Frau Simonis ist Dozentin in den Bildungswissenschaften und lehrt seit 2015 u. a. im Masterseminar „Schul- und Unterrichtsentwicklung in der Praxis“. Sie setzt sich veranstaltungsübergreifend mit einer großen Bandbreite an Themen zum digitalen Lehren und Lernen auseinander.

In ihren Veranstaltungen setzt Frau Simonis digitale Lehrformate in unterschiedlichsten Facetten ein. Durch den Einsatz von Beteiligungstools wie z. B. Mentimeter1 und Pingo fördert sie die interaktive Zusammenarbeit der Studierenden innerhalb ihrer Veranstaltungen. Diese erhalten gleichzeitig die Möglichkeit, selbstständig mit neuen Techniken umzugehen, sich im Umgang mit diesen zu professionalisieren, sie gewinnbringend einzusetzen, kritisch zu reflektieren und für ihren späteren Lehrberuf nutzbar zu machen.